Weshalb gibt es die District Conference? Und was ist der District?

 

Die Organisation „Toastmasters“ ist wie folgt gegliedert:
Zunächst gibt es die einzelnen Clubs.
Ich bin bei den Steglitz Toastmasters im Club aktiv.

4-6 Clubs bilden eine Area, in der Regel 4-6 Areas ergeben eine Division.
Mehrere Divisions, aktuell 8 Divisions, ergeben den District D 95.

Auf allen soeben benannten Ebenen (Club, Area, Division) finden Wettbewerbe in unterschiedlichen Kategorien statt: Stegreifrede, Bewertungsrede, Internationale Rede für die englischsprachigen Mitglieder bzw. die Deutsche Rede.

Den Abschluß der Redewettbewerbe bildet dann der Wettbewerb auf District-Ebene.
Nur für den Sieger der englischsprachigen Rede (international speech) geht es dann weiter zum Halbfinale, um sich gegebenenfalls für die Weltmeisterschaft zu qualifizieren.

Nur die besten Redner aus den jeweiligen Divisions haben sich für den District-Wettbewerb qualifiziert.
Es ist also davon auszugehen, daß es gute Reden bei der District Conference geben wird.

Auch dieses Mal waren gute Reden zu hören.

 

Jürgen Hall als Moderator des Bewertungsredenwettbewerbs – 10. Mai 2024 Duisburg

Die Veranstaltung fand im Sportpark Wedau am Rande von Duisburg statt.

Dort, wo ansonsten nur die besten Fußballprofis trainieren dürfen,
waren die Toastmasters zusammen, um Reden zu üben.

Jürgen Hall durfte zum ersten Mal auf District-Ebene einen Wettbewerb moderieren.

Nach 17 Jahren Mitgliedschaft bei Toastmasters war dies eine besondere Ehre für ihn.
Es war am Freitag, den 10. Mai 2024, der erste Wettbewerb.
Entsprechend aufgeregt waren alle beteiligten.

Die Kunst in der Moderation liegt darin, alle Wettbewerbsteilnehmer gleich zu behandeln.
Niemand der anwesenden Zuhörer sollte bemerken, welche Bewertungsrede dem Moderator am besten gefallen hat.

Nach der Moderation gab es Komplimente, insbesondere für die Radiostimme von Jürgen Hall.

 

Der Wettbewerb verlief zufriedenstellend
und die District Conference hatte einen guten Start ins Wettbewerbswochenende.

 

Die Steglitz Toastmasters waren mit acht Mitgliedern gut bei der District Conference vertreten.

Nachdem Jürgen Hall bereits mehr als zwei Dutzend District Conferences in seinem Toastmasters-Leben besucht hat,
möchte er alle Mitglieder der Steglitz Toastmasters einladen, sich zur nächsten District Conference im Mai 2025 anzumelden,
um diese Erfahrung von Jürgen Hall und all den anderen anwesenden Toastmasters zu teilen.

7 Mitglieder der Steglitz Toastmasters sind zu sehen: Nicole, Jörn, Claudia, Astrid, Alexandra, Jan und Jürgen Hall

 

Allerdings geht es bei der District Conference nicht nur um Wettbewerbsreden.
Auch das Führungsteam für das nächste Toastmasters-Jahr trifft sich bei der Veranstaltung.

Im Bild unten sind zwei Area Directors (Stella links und Alexandra rechts, sowie Claudia)
und ein zukünftiger Division Director zu sehen.

Sie werden im neuen Toastmasters-Jahr ab 1. Juli 2024
die Führung von zwei Areas bzw. der Division C (Berlin und die neuen Länder) übernehmen.

Den drei engagierten Toastmasters ist heute schon gutes Gelingen zu wünschen.

Stella, Claudia, Alexandra (von links nach rechts)

 

Daneben gibt es noch an den Tagen der District Conference Workshops.

Toastmasters können sich mit ihren Workshops bei der Leitung bewerben
und erhalten gegebenenfalls die Zusage
ihren Workshop während der Konferenz abhalten zu dürfen.

 

Während und nach der Konferenz laufen die informellen Treffen bei Speis und Trank.
Und die Toastmasters aller Clubs haben eine Gemeinsamkeit – sie sprechen sehr gerne und sehr viel.

Alexandra, Jan, Stella, Astrid, Friederike, Jörn (von links nach rechts)

 

Jede District Conference hat ihre unvergesslichen Momente.

Es bleibt dabei, jeder Toastmaster sollte in seinem Leben zumindest an einer District Conference teilgenommen haben.
Leben, Reden, Lernen – das ist das Motto für alle Veranstaltungen bei Toastmasters.

Lernt uns in den Clubs an den Clubabenden und bei den Veranstaltungen auf Area-, Division- und District-Ebene kennen.
Laßt euch einfangen vom Zauber von Toastmasters.

Jürgen Hall